Plastik und Meereslebewesen

•Die klein zerriebenen Plastikteile sind Giftstoffmagnete: Sie ziehen Umweltgifte aus dem Meer (DDT, Schwermetalle, PBC, Dioxine usw.) in 100fach erhöhter Konzentration auf ihrer Oberfläche an. Dieser Giftcocktail sammelt sich in den Organismen von Muscheln, Garnelen und Fischen und landet schließlich auf unseren Tellern (Schadstoffakkumulation).

Die traurige Bilanz der Plastikflut unserer Zivilisation:

•Robben verfangen sich in riesigen Geisternetzen (Netze, die sich von Schiffen losgerissen haben oder absichtlich im Meer entsorgt wurden)

•Seevögel bauen Nester aus Plastikfäden und strangulieren sich

•Orcas verhungern aufgrund von unverdaulichem Plastikmüll im Magen

•9 von 10 Eissturmvögeln an der Nordsee haben Plastikteile im Magen (durchschnittlich 30 Partikel)